19. Dezember 2018
Starke Teamleistung der Damen zum Jahresende

Debbie Meier) Zum Abschluss der Vorrunde trat das Damen 1 des HC Mutschellen auswärts gegen Handball Zurzibiet an. Der Vorsatz war klar, ein Spiel... nein UNSER Spiel zu spielen und mit einer starken Teamleitung die Punkte nach Hause bringen. Die Stimmung war gut aber jede wusste, dass man diesen Gegner nicht unterschätzen darf.

 

Die Ladies in Grün starteten souverän ins Spiel, schöne Kombinationen wurden herausgespielt. In der Abwehr stand man sehr kompakt, was für die Gegnerinnen zur grössten Herausforderung wurde. Denn erst in der 13 Minute des 1. Halbzeit, konnte Zurzibiet erstmals punkten. Das Angriffsspiel lief den Gästen, trotz einer klaren Führung, noch nicht wunschgemäss. Zu viele technische Fehler und Ballverluste schlichen sich im Spiel ein, so kam es, dass Headcoach C. Hirt nach 21 Minuten ihr Teamtimeout einzog. „Frauen ihr spielt viel zu kompliziert, macht euch das Leben nicht selber schwerer, als nötig.“ Damit war allen Spielerinnen klar, was unsere Trainerin damit sagen wollte. Dies konnte bis zur Pause auch umgesetzt werden. Mit einem schönen Gegenstosstor von S. Joho wurde die erste Halbzeit mit einer 6:10 Führung für den HCM beendet.

 

In der Pause machte das Trainerduo Hirt/Clematide ihre Mannschaft nochmals darauf aufmerksam, was es zu einem definitiven Sieg noch braucht – zudem wollte man gewappnet sein, für die kommenden Spiele in der Aufstiegsrunde.

 

Mit dem Schwung aus der Kabine startete die Mannschaft direkt mit einem schönen Tor in die zweite Spielhälfte. Nach fünf Minuten gelang es dem Gegner, ein Gegenstoss zu lancieren. Die Torwartin N. Knoll stand ausserhalb des Kreises bereit, was unserem Headcoach C. Hirt kurz den Atem verschlug, da man dieses Spiel mit nur einem Torhüter bestritt. Jedoch verwirrte dies die angreifende Spielerin dermassen, dass N. Knoll mit einer tollen Parade den Ball abfangen konnte.

 

Das Spiel wurde nun merklich langsamer. Aus einem fast statischen Angriff- Spiel von Zurzibiet, begingen diese einen technischen Fehler, was unser Speedy (Sarah Joho) eiskalt ausnutzte. Nach einem kurzen Sprint, mit anschliessendem Hechtsprung zum Ball, schnappte sie sich diesen vor allen anderen. Danach rappelte sie sich auf und zog in Windeseile auf das gegnerische Tor zu, wo sie die Kugel sicher im Goal versenkte. In den letzten zehn Minuten, gelang es dem Gegner nur noch ein weiteres Tor zu erzielen – die wiederspiegelt die starke Mannschaftsleitung der Mutscheller Abwehr. Nach 60 Minuten stand ein klares Resultat von 10:19 auf der Anzeigetafel.

 

Für einen Sieg hat es den Frauen des HC Mutschellens gereicht, doch ist man mit der Gesamtleistung noch nicht zufrieden, hat man doch im Angriff zu viele Chancen ausgelassen.

Es liegt noch ein grosses Stuck Arbeit vor dem Trainerduo Hirt / Clematide und ihrem Team, will man doch zumindest um den Aufstieg in die 2. Liga mitspielen können. Und dies wird in der starken Innerschweizer-Gruppe nicht einfach….

 

Die 1. Damenmannschaft des HCM wünscht allen Handballfans schöne Festtage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Wir freuen uns, wenn ihr uns ab dem 05.01.2019 in der heimischen Burkertsmatt wieder tatkräftig unterstützt.





Informationen

Kontakt


Handballclub Mutschellen
c/o Roman Stierli
Schulstrasse 11
8965 Berikon
Intern