11. März 2020
Nach klarem Start ein Arbeitssieg

(Astrid Wehrli) Nach dem Sieg am vergangenen Samstag im 'harzfreien Frauenfeld' traf sich der HC Mutschellen an diesem Samstag pünktlich und hochmotiviert für das Heimspiel in der Burkertsmatt gegen GC/Ami. Vor dem Spiel war noch unklar, in welcher Mannschaftsaufstellung der Gegner anreisen würde. Es war jedoch klar, dass sie diese zwei Punkte brauchen und auch unbedingt mit nach Hause nehmen wollten, kämpfen die Zürcherinnen doch am Tabellenende gegen den Abstieg. Das Heimteam wollte seinerseits die zwei Punkte auf dem Mutschellen behalten und so einen Schritt weiter Richtung Sicherung des Ligaerhaltes machen.

Das Spiel startete positiv für die Frauen des HC Mutschellen, denn sie konnten in den ersten 10 Minuten dank schön lancierten Gegenstössen 6:0 in Führung gehen. Die Verteidigung stand vorerst wie eine Wand da und Svenja klärte, wenn nötig, den Rest. Leider schlich sich dann der Schlendrian ein - vermehrt wurde 100%-ige Chancen nicht verwertet. Dem entgegen gelangen den Gästen aus Zürich vermehrt Durchbrüche und darauf folgten entsprechend Tore. Am Ende der ersten Halbzeit zeigte der Spielstand 9:5 für das Heimteam.

Head-Coach Hirt appellierte an ihre Spielerinnen, die Konzentration hoch zu halten, Torchancen kaltblütiger zu nutzen und nicht durch halbherzige Abschlüsse dem Gegner zu helfen, Oberwasser über die Partie zu erlangen. 

In der zweiten Halbzeit starteten die Gegnerinnen aus Zürich mit Vollgas und es gelangen ihnen so, die Mutschellerinnen unter Druck zu setzen. Das Team von GC/Amicitia schaffte es, sich bis auf ein Tor an die Mutschellerinnen heranzukämpfen (11:10). Darauf besinnten sich die Frauen aus dem Freiamt wieder auf ihre Stärken. Es folgte Angriff auf Angriff und dem Heimteam gelang es, sich wieder mit vier Toren zu distanzieren. Das ganze Kader des Frauenteams kam zum Einsatz, darunter drei FU18 Juniorinnen, welche einen tollen Job machten. Schlussendlich konnten sich die Mutschellerinnen einen doch klaren Sieg von 21:15 erkämpfen.

Nun gilt es in den weiteren Spielen den Platz an der Tabellenspitze zu verteidigen. Gelingt dies den Mutscheller Damen, steht dem Ligaerhalt nichts mehr im Wege. Und für dieses Ziel kämpfen wir weiter...





Informationen

Kontakt


Handballclub Mutschellen
c/o Roman Stierli
Schulstrasse 11
8965 Berikon
Intern