31. Dezember 2018
Wir sagen Danke! It's time to say goodbye...
Auf den Jahresabschluss hin lässt man gerne das vergangene Jahr nochmals Revue passieren. Wir möchten uns deshalb bei allen Beteiligten bedanken und im Namen des Herren 1 drei Spieler verabschieden.

Herzlichen Dank an alle Trainerinnen und Trainer, Helfer, Mamis, Papis, Speaker, Fans, Organisatorinnen und allen anderen, die dazu beigetragen haben, dass so viele Handball-Verrückte wie wir mit diesem geilen Verein eine Plattform für unseren geliebten Sport erhalten und somit unsere Leidenschaft auch leben können. Wie viele Vereine lebt der HC Mutschellen von den vielen Personen, die für den Verein einstehen und oft auch viel von ihrer Freizeit dafür geben und dies Woche für Woche und Jahr für Jahr. Euch gebührt allen ein grosses Dankeschön und wir hoffen, dass der gesamte Verein und die Region Mutschellen auch in Zukunft auf euch zählen darf !


Im Rahmen dieses Rückblicks auf das vergangene Jahr möchten wir vom Herren 1 drei langjährige Spieler verabschieden, welche auf diese Saison hin die Mannschaft verlassen haben oder kurz nach Start die Schuhe an die Wand hängen mussten:

Simon Michel muss leider aus beruflichen Gründen kürzer treten und wird somit dem "Eis" nicht mehr zu Verfügung stehen. Sein Beruf als Pilot ist auf Dauer mit regelmässigen Wochenendspielen schwer vereinbar, wir hoffen aber dennoch, dass wir Simon in Zukunft ab und zu im "Zwoi" das Runde ins Eckige hämmern sehen dürfen.

Mit Marko Pantic verlässt uns ein erfahrener und langjähriger Kreisspieler und wird nach einem kurzen Intermezzo im "Zwoi" neu für Kloten Handball auflaufen. Markos Bruder Joco spielt ebenfalls in Kloten und wir wünschen somit unserem Mitaufsteiger (Untentschieden im Aufstiegsspiel im Mai in Kloten) mit dem Mutschellener Kreisduo viel Erfolg für die Abstiegsspiele (der HC Mutschellen und Kloten treffen nicht aufeinander).

Bei Etienne Walther bahnte sich ein mögliches Problem mit der Wurfschulter schon im Laufe der letzten Saison an, doch Eti biss nochmal die Zähne zusammen und spielte in der 2. Saisonhälfte letztes Jahr noch über weite Strecken in der Defensive seinen wichtigen Part. Der definitive Bescheid vom Arzt folgte dann aber im Laufe der Vorbereitung: Nach bereits 2 erfolgten Operationen war die Schulter nun erneut lädiert und Eti muss nun 24jährig seine Handballkarriere der Gesundheit unterordnen. Gute Besserung !




Informationen

Kontakt


Handballclub Mutschellen
c/o Roman Stierli
Schulstrasse 11
8965 Berikon
Intern