29. Oktober 2018
Trainingslager 2018 der HCM Juniorinnen im Sportzentrum Zuchwil

(Verfasser der Redaktion bekannt; möchte nicht erwähnt werden) Das Handballlager des HC Mutschellen dauerte sechs Tage und fand Anfang Oktober statt. Am Sonntag, 30.09.2018, versammelten sich alle teilnehmenden Mädchen von der FU16, der FU14 und der FU14 Future am Bahnhof Berikon-Widen. Mit viel Freude ging die Fahrt nach Zuchwil um 13:15 Uhr los.

Nach der Ankunft bezogen alle Mädchen und Trainer/innen ihre Zimmer. Die Mahlzeiten fanden im „Time-Out“ statt, welches sich ca. 500 m von dem Lagerhaus entfernt befand. Direkt daneben befand sich ein Hallen- und Freibad, ein Kiosk und eine Minigolfanlage, auch all diese sportlichen Aktivitäten gehörten zum Sportzentrum Zuchwil.

Jeden Morgen wurden die Spielerinnen zwischen 07:00 Uhr und 07:15 Uhr geweckt und mussten um 07:40 Uhr draussen bereit stehen um gemeinsam zum Frühstück zu gehen. Nach dem Frühstück begann auch schon das Training. Meist fand dies in der Halle statt, doch es gab auch Lauftraining im Freien oder die zum Sportzentrum gehörende Finnenbahn im nahen Wald wurde genutzt.

Das morgendliche Training dauerte meist 2 1/2 Stunden, in denen zum Abschluss immer ein kleiner Match mit FU14 und FU16 stattfand. Ab und zu wurden am Morgen auch noch Theoriestunden eingebaut zu Spielauslösungen, Verteidigungssystemen und weiteren Themen.

Um 13:00 Uhr gab es jeweils Mittagessen, davor hatten die Mädchen und Trainer noch kurz Zeit um sich abzuduschen.

Auch nach dem Mittagessen fand meist wieder ein zweieinhalbstündiges Hallentraining statt, an zwei verschiedenen Nachmittagen gab es für die einzelnen Mannschaften individuelles Programm, wie zum Beispiel ein Besuch im Hallenbad oder eine Runde Minigolf auf der Minigolfanlage.

Nach dem Nachmittagsprogramm hatten alle Zeit zum Duschen und sich bereit zumachen fürs Abendessen welches um 18:30 Uhr statt fand. Nach dem Essen gab es jeweils verschiedene Programme, wie ein Spielabend mit tollen Preisen, ein Filmabend mit "Papa Moll", ein freier Abend ohne Trainer oder der bunte Abend, an dem verschiedene Spiele gespielt wurden. Nachtruhe war für die FU14 Future um 21:00 Uhr, und für die FU14 und FU16 um 22:00 Uhr.

Ein besonderes Highlight des Trainingslagers war „die Robbe“, dies ist ein Lied des Youtubers Julien Bam, bei dem man beim Refrain eine robbenähnliche Bewegung macht. So haben sich die Mädchen in der Turnhalle auf den Boden gelegt und miteinander die Buchstaben HCM geformt. Dann wurde das Lied abgespielt und die Mädchen machten „die Robbe“. Währenddessen filmte eine Trainerin das Ganze von oben, also eine „HCM-Robbe“.

Zusätzlich machten die Handballerinnen auch bei einem Wettbewerb der Mobiliar mit, bei dem man ein möglichst kreatives Bild machen sollte, die einzige Bedingung war, dass ein Handball darauf war. Nach einigen Vorschlägen der Mädchen einigten sich alle darauf, eine Figur mit ihren Körpern zu legen, die einen riesigen Handball in der Hand hielt. Dieser Handball besteht aus einem Kreis von vielen normalgrossen Handbällen.

Am Freitag, dem 05.10, war das Lager zu Ende, am Morgen gab es nochmal ein letztes Hallentraining und Mittagessen bevor es um 14:00 Uhr mit dem Car nach Hause ging. Nun war das Lager und eine tolle Woche voller Spass und Sport leider schon vorbei.

Die Mannschaften sind jetzt für die restliche Saison bereit um ihre Gegner zu besiegen.






Informationen

Kontakt


Handballclub Mutschellen
c/o Roman Stierli
Schulstrasse 11
8965 Berikon
Intern